SCHMIEDE | OBERMAISELSTEIN
Schmiede Obermaiselstein
Innenansicht
Innenansicht Vintage
Innenansicht
Johannes Rimmel


Die alte Schmiede in Obermaiselstein

Die Schmiede ist ein echtes Schmuckstück in der Mitte von Obermaiselstein. Man sieht dem Haus die Jahre an, aber seit es sich in Gemeindebesitz befindet, wird es Zug um Zug saniert. Bei der Sanierung wird aber das typische Bild des Gebäudes beibehalten, weil es den Ortskern bereichert und den Dorfcharakter von Obermaiselstein mit prägt. Neben der Schmiede die von Johannes Rimmel betrieben wird sind auch eine Ausstellung der Kuhglocken aus dem Nachlass von Max Schöll und die Bilder des Dorflehrers Adolf Adamer vorgesehen.


Adolf Adamer

Austellung - Adolf Adamer

Bild - Selbstporträt des Dorflehrers Adolf Adamer, Lehrer von 1932 - 1963 in Obermaiselstein. Geboren am 14.08. 1904 in Mühlbach am Inn, Sohn eines Försters. 2 Buben, 1 Mädchen. Aufgewachsen in Oberstaufen. Studium in Lauingen. Fing schon als Bub an zu zeichnen. Orgeldienst und Praktikum als Lehrer in Ach, Oberstdorf, Markt Wald, Berghofen und Druisheim. Das Heimweh nach den Bergen bewegte ihn, sich 1927 nach Balderschwang versetzen zu lassen. (Zeichnung der 1000 jährigen Eibe). 1940 Heirat mit Sophie Schraudolph aus Fluhenstein. Adolf Adamer hatte eine besondere Art, künstlerische Begabungen in den Schülern zu wecken. Von 1943 bis 45 war Adamer beim Militärdienst, anschließend in jugoslawischer Gefangenschaft. Durch sein zeichnerisches Können, er malte lebensgroße Bilder von Lenin und Tito, erlangte er einige Erleichterungen für sich und seine Mitgefangenen. 1947 kehrte er aus der Gefangenschaft zurück und wirkte bis 1963 in Obermaiselstein als beliebter und geachteter Lehrer. Er starb 1963 an der Gelbsucht, die ihn schon als Bub heimgesucht hatte.

Glockensammlung

Kuhglockensammlung

Die Schellensammlung aus dem Nachlass von Max Schöll aus Ried. Das Foto zeigt die Sammlung in Ried, noch nicht in der Schmiede in Obermaiselstein.

Hinweis: Beide Ausstellungen sind derzeit noch in Planung. Bei näherem Interesse wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Obermaiselstein.

Showschmieden

Nach vorheriger Absprache sind Führungen für Gruppen möglich. Für Gruppen wird eigens die Esse in der urigen Schmiede angefeuert und es findet eine kleine Einführung in die Welt der Schmiedekunst und des spengeln statt. Die Besucher erleben hautnah die Faszination des Feuers und der Metalle statt. Stück für Stück arbeitet Johannes Rimmel ein teilgefertigtes Werkstück aus und erlaub Einblicke in die Arbeit eines Schmieds.

Links

Das Allgäu ist eine Urlaubsregion. Links zu Vermietern in der Umgebung finden Sie hier:

Ferienwohnungen Sonthofen
www.diefewo.de
Ferienwohnungen Oberallgäu
www.ferienwohnungen-oa.de
Ferienwohnungen Obermaiselstein www.gaestehaus-kuhn.de/

Hinweis

Es gibt keine regulären Öffnungszeiten für die Schmiede und den Ausstellungsraum. Der Ausstellungsraum ist jederzeit über das Schaufenster einsehbar. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Mobil 0176-51573665

Edelweiß

Edelweiss Metall


Das Edelweiß ist ein beliebtes Motiv um das Oberallgäu zu repräsentieren. Im Volksmund stellt das Edelweiß einen echten Liebesbeweis für die Angebetete dar, da es nur mit Aufwand zu beschaffen war und nur in höheren Regionen wächst. Heute steht das Edelweiss unter den geschützten Arten und eine langlebigere Alternative ist das Edelweiss aus Metall allemal.

Hoch